Projekte

3. Januar 2012 by admin Kommentare deaktiviert für Projekte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>Unten geht´s weiter!

 

Schulschluss 2013

Wir wünschen allen wunderschöne und erholsame Ferien!

Auf Wiedersehen im September.

Unseren Großen wünschen wir viel Erfolg und alles Gute in der neuen Schule!!!

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

    Good bye und alles Gute!

 

 

 

 

 

 

 

Verabschiedung der 4. Stufe durch die Gemeinde St. Andrä am Zicksee

 

 

Es ist Tradition in St. Andrä am Zicksee, dass die Schüler der 4. Stufe nach Abschluss der Volksschulzeit zu einem Essen eingeladen werden.

Heuer trafen sich Herr Bürgermeister Goldenitsch, das Lehrerteam und die Hauptpersonen-unsere Viertklasser- im "Gasthaus zum Seeblick".

Nach dem Essen wünschte Herr Bürgermeister Goldenitsch den Kindern alles Gute für ihren weiteren Lebensweg und überreichte im Namen der Gemiende ein kleines Präsent als Erinnerung an die Volksschulzeit.

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Be

 

Besuch bei Jasmins Kätzchen

Jasmins Mama lud uns zum Schulschluss ein, Mimis kleine Kätzchen zu besuchen. In der letzten Sachunterrichtsstunde war es soweit. Jasmins Oma und Opa erwarteten uns schon im Garten. Da die Kätzchen sehr zutraulich waren, konnten alle ausgiebig streicheln und spielen.

Zum Abschluss gab es noch eine kühles Getränk. Danke für die nette Einladung!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

               

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

            

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Be

 

Wandertag zum Teich des Sportfischer-Vereines

Die ganze Schule machte sich am Dienstag auf den Weg zum Teich. Die Sportfischer hatten uns zu sich eingeladen. Während eine Gruppe sich an den Angeln versuchte, erkundete die andere Gruppe die Blumen und Pflanzen um den Teich. Dabei konnten die Kinder unter einer fachkundigen Führung viele seltene Gewächse betrachten.

Der Fang konnte sich ebenfalls sehen lassen.

Bevor wir zurück zur Schule wanderten, stärkten wir uns bei Grillwürsteln, Frankfurtern und einem erfrischenden Getränk. Es war ein toller Tag!

Petri Heil!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Richtiges Verhalten im Brandfall

Am 18.Juni waren die Kinder der Volksschule in das Feuerwehrhaus eingeladen. Kommandant Baar und Kommandantstellvertreter Seywerth besprachen das richtige Verhalten im Falle eines Brandes.

Außerdem stellten sie die einzelnen Fahrzeuge und besonders die Ausrüstung eines Feuerwehrmannes mit Atemschutz vor, um die Kinder mit dem Anblick in voller Montur vertraut zu machen.

Nach dem theoretischen Teil, bei dem die Kinder viel Vorwissen einbringen konnten, durften sie nach einer Jause mit dem Schlauch Ziel spritzen. Da es sehr heiß war, blieb es nicht beim Zielspritzen alleine. Bis zum Schluss waren auch alle Kinder patschnass und erfrischt  😉

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©Be

 

Hurra! Wir haben alle Buchstaben erlernt!!!

Weil sie alle Buchstaben erlernt haben, feierten die Erstklasser mit Buchstabensuppe und Backofenbuchstaben. Sie fädelten wunderschöne Ketten mit ihren Namen auf und gestalteten den Schulhof mit bunter Kreide.

 

 

 

 © Be

 

 

 

 

 

Bezirksjugendsingen  2013

Die Urkunde wurde überreicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Friedensreich Hundertwasser

Die Kinder der 2. Stufe beschäftigten sich in einem Mini-Projekt mit dem berühmten Künstler.

Sie lernten sein Leben und seine Werke kennen und versuchten sich selbst als Künstler.

Einige der farbenfrohen Werke kann man hier bewundern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Be

So lang war der größte Dinosaurier!

 

 

 

 

 

 

 

Exkursion in die Landeshauptstadt Eisenstadt

Am Donnerstag machten wir uns schon sehr früh auf den Weg. Um 7.13 Uhr war Abfahrt am Bahnhof. In Eisenstadt war unsere erste Station das Haydnhaus. Dort bekamen wir einen kleinen Einblick, wie Joseph Haydn gelebt hat und welche Künstler seinen Lebensweg gekreuzt haben.

In der Bergkirche sahen wir Haydns Sarg im Mausoleum. In der stockfinsteren Krypta erfuhren wir die Geschichte von Haydns Kopf. Zum Abschluss gingen wir durch den Kalvarienberg bis ganz nach oben, wo wir eine wunderschöne Aussicht in alle Richtungen hatten.

Nach einer sehr kurzen Mittagspause im Schlosspark sahen wir uns noch die aktuelle Ausstellung im Burgenländischen Landesmuseum "Erde.Feuer.Wasser.Luft" an. In Gruppen suchten wir interessante Ausstellungsgegenstände aus, die wir den anderen Kindern vorstellten.

Nach einem langen Tag kamen wir gegen 17 Uhr zu Hause an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Projekttage der 3. und 4. Stufe

Von 22. bis 24. Mai erforschen die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Stufe die Tier- und Pflanzenwelt des Nationalparks Neusiedler See.

Am ersten Tag lernten wir das Nationalpark-Gebäude kennen. Nach einem Kennenlern-Spiel und einer Einführung in den Nationalpark fuhren wir mit den Rädern zum Mittagessen in die Pusztascheune in Illmitz. Danach ging es nach einem kurzen Abstecher zur Bartholomäus-Quelle weiter zum Sandeck. Vorbei an den weißen Eseln machten wir Rast an einem alten Grenzturm, der jetzt als Aussichtsturm dient. Die Aussicht von ganz oben war toll! Der Auf- und Abstieg war ebenfalls eine Herausforderung. Danach machten wir uns auf Insektenjagd. Unsere Ausbeute war beachtlich! Alle Insekten freuten sich aber, dass sie nach kurzer Zeit wieder frei gelassen wurden. Bei der Rückfahrt wussten wir auch, warum diese Gegend Sandeck genannt wird!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am zweiten Tag ging es bei starkem Gegenwind Richtung Darscho. Dort wollten wir keschern und sehen, was alles im Wasser lebt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

       

 

 

 

 

       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

           

 

©Be 2013

 

 

 

Herr Quargl flötet Block

Am Dienstag, 19.3.2013, besuchte uns Herr Quargl. Groß war die Überraschung, als in seinem riesigen Koffer statt eines Kontrabasses eine Blockflöte steckte. Bald kam Herr Quargl auch drauf, dass man ohne Üben und Geduld kein Instrument beherrschen wird. Genausowenig schafft man keine Aufgabe, wenn man nicht beharrlich daran arbeitet.  Auch wenn das jetzt sehr "pädagogisch und lehrreich" klingt; diese Tipps bekam man nur nebenbei mit. Während der ganzen Vorstellung

kamen wir aus dem Lachen nicht heraus. 

 

Wettbewerb "Prima la Musica"

Aus unserer Schule nahmen zwei Kinder teil. Anna trat mit ihrer Querflöte an, Florian nahm mit seiner Tuba am Wettbewerb teil. Als kleine Generalprobe stellte Florian gemeinsam mit einem Freund aus Andau sein Programm vor. Wir genossen dieses kleine Konzert sehr und waren vom Können der beiden Burschen begeistert. Beide Burschen erreichten den 1. Platz mit Auszeichnung. Auch Anna erreichte den ersten Platz in ihrer Klasse. GRATULATION!!!

 

Fastenjause 2013

Traditionell beginnt mit der Fastenzeit die Fastenjause. Heuer war es der Freitag, an dem es Butterbrote mit Paprika, Schnittlauch, Ei…. und Tee gab. Der Euro, den jedes Kind pro Jause in die Schatzkiste gibt, wird an das ÖJRK gespendet. Unser Dank geht an die Pfarre St. Andrä, die alle Ausgaben übernimmt, so dass der gesamte Betrag an das Jugendrotkreuz übermittelt werden kann. Ein großer Dank auch an alle, die regelmäßig zum Gelingen der Jause beitragen. Danke für das frische Gemüse, den Tee, Eier, Kresse,….cheeky

 

Zauberflöte für Kinder

Auch heuer kamen wir in den Genuss von Freikarten für die "Zauberflöte". Jedes Jahr nach dem Opernball stellen Schauspieler, Sänger und Musiker Teile von Mozarts Zauberflöte speziell für Kinder vor. Zu den zwei Aufführungen kommen jeweils 3500 Kinder; dementsprechend groß ist immer das Gedränge in der und um die Staatsoper. Die Kinder der 4. Stufe machten sich mit dem Zug auf den Weg nach Wien; nach einem kurzen Spaziergang durch die Kärtner Straße bis zum Stephansdom und einer Stärkung bei Mc Donalds beeilten wir uns in die Oper, um den langen Warteschlangen zuvorzukommen, was uns auch gelang;) 

Von unseren Plätzen aus konnten wir das Geschehen hautnah verfolgen; es war sehr interessant und spannend.

 

Fasching

Fast gab es heuer Terminprobleme! Der Faschingsdienstag fiel in die Semesterferien und am Freitag vor den Ferien waren die Viertklässer in der Staatsoper. Also feierten wir den Fasching am Donnerstag. Es hat genauso viel Spaß gemacht!

Vielen Dank an die Raiffeisenkasse St. Andrä, die wieder die Speisen und Getränke sponserte. Wir ließen es uns schmecken. Nach Spiel und Spaß im Turnsaal und in der Kinderdisco gab es noch die große Tombola. Dann gingen alle Närrinnen und Narren nachhause.

 

 

 

 

Pause im Schnee

 

 

 

 

 

             

                  

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                                                                                                 

 

 

 

 

 

                                                                 

 

 

Prosit 2013!

 

 

 

Advent 2012

Eröffnung des Adventfensters am 1. Dezember

                  

    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Morgenbesinnung

Es ist an unserer Schule zur Tradition geworden, jeden Morgen im Advent gemeinsam zu beginnen. Heuer wurden unsere Kinder gebeten, uns einen Stern zu bringen. Wer mochte, las oder spielte uns allen etwas Besinnliches, Heiteres,… vor. Leise Musik war das Zeichen, sich um den Adventkranz und die Kerzen und Sterne zu versammeln. Darauf folgten Lieder, Gedichte und ein Gebet. Danke an alle Kinder und Erwachsenen, die uns so eine kleine Freude bereitet haben!

        

     

 

 

     

 

 

 

 

                 

 

 

 

 

 

 

Der Nikolaus war da!

 

 

           

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Weihnachtsbackstube…

 

 

 

    

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

         

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

         

        

 

 

 

 

 

 

 

 

          

 

 

   

 

 

 

 

 

      

 

 

 

 

 

 

 

 

 

    

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rorate

Alle Kinder und Lehrerinnen wurden eingeladen, an der Rorate am Freitag vor Weihnachten teilzunehmen. Sehr viele Kinder folgten der Einladung und gestalteten die Rorate mit. Im Anschluss an die Rorate gab es ein gemeinsames Frühstück.

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf Weihnachten einstimmen…

Den letzten Schultag vor Weihnachten wollten wir auf besondere Weise gestalten. In Gruppen konnten die Kinder verschiedene Räume besuchen.

Im Weihnachtskino sahen sie den Film "Marias kleiner Esel". Im Werkraum verpackten sie die selbstgebastelten Geschenke. Nachdem die Kinder die am vorigen Tag gemachten Cornflakes-Busserl verpackt hatten, machten sie es sich im Kreis gemütlich und malten zu leiser Musik weihnachtliche Mandalas.

Wie das Lied "Stille Nacht, heilige Nacht" entstanden war und welche Rolle eine Mäusefamilie dabei hatte, bekamen sie von Frau Direktor Klein vorgelesen.

Die Mäuse, die sie danach bastelten, waren allerliebst anzusehen.

 

 

       

 

 

 

 

 

 

 

 

    

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

  

 

 

 

 

      

 

 

 

 

 

        

 

 

 

 

 

    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Be

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir wünschen allen ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest!

 

PS:Vor den Weihnachtsferien mussten wir uns noch unbedingt Bücher für die Ferien ausborgen  ;)))

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©Be

 

 

 

 

 

 

 

Das große Stricken

 

 

Frau Lehrer Müllner hat den Kindern der 3. und 4. Stufe nicht nur das Stricken beigebracht.

Sie hat an einem Vormittag Omas, Mamas, Tanten, Nachbarinnen,…eingeladen, beim großen Stricken mitzumachen. Pro gestricktem Mützchen, das einen Innocent Smoothie schmückt, bekommt die Caritas 30 c.

Es wurden 634 Mützchen!  PS: 20 Mützchen kamen noch dazu.

 

       

   

 

                  

 

                           

                                       

                                  

 

  

 

 

 

 

 

 

     

Groß war die Überraschung, als sich Besuch bei uns ankündigte! Die Volksschule St. Andrä am Zicksee hatte den zweiten Platz beim Großen Stricken gewonnen. Eine Vertreterin der Firma Innocent kam mit einem "kuhlen" Auto zu uns und überreichte uns einen Riesenvorrat Smoothies. Natürlich teilten die Kinder der 3. und 4. Stufe gerne ihren Gewinn mit allen anderen Kindern!!!

 

©Be  Bilder vom großen Stricken folgen……

 

Nachmi bei uns

Seit Beginn dieses Schuljahres betreut Katrin die Kinder während des Nachmittages. Schon in dieser kurzen Zeit ist viel geschehen. Gemeinsam wird gebastelt, gespielt, gegessen, gefeiert, gebacken, gekocht, gekostet, geschmückt,gelacht, getratscht, gebaut, gelernt, geturnt, gequatscht, gealbert, ………..

Auch sonst geht es immer lustig zu!

     

                                    

       

        

©Be

 

Aktion "Gesundes Dorf"

Im Rahmen dieser Aktion fanden mehrere Vorträge und Aktionen in der Schule statt. Die Schulkinder wurden von Ärzten und Physiotherapeuten der SKA Zicksee untersucht und machten bei einem Bewegungsprogramm mit. Zur Jause wurden sie zu gesunden Schmankerln und Getränken eingeladen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Martinilauf der NMS Frauenkirchen

Am Freitag, 9.11.2012., fand der traditionelle Martinilauf der NMS Frauenkirchen statt. Aus unserer Schule nahmen 20 Kinder teil! Bei herrlichem Laufwetter fanden die einzelnen Läufe statt. Unsere Kinder gaben ihr Bestes und erreichten tolle Platzierungen, oft im ersten Drittel der Teilnehmer bzw. im guten Mittelfeld. Im Zieleinlauf konnte man deutlich erkennen, wie sehr sich die Kinder anstrengen, um das hohe Tempo halten zu können. Wir gratulieren jeder Läuferin und jedem Läufer zu dieser Leistung. PS: Ein Läufer aus St. Andrä, Elias Schneider, erreichte den ersten Platz in seiner Klasse. Gratulation auch an ihn und alle übrigen Teilnehmer aus St. Andrä!

Unsere Teilnehmer:

Gruppe A: Nicole , Emilia , Lea-Sophie , Katharina , Christina , Lisa   (Ellena war leider krank)

Gruppe B:Tobias , Moritz, Mathias , Jonas , Johannes , Leon

Gruppe C: Laura , Anna , Jasmin , Juliana Hautzinger, Julia , Fiona-Lisa

Gruppe D: Jonas , Niklas

     

  

    

   

   

     

  

    

    

Ergebnisse unter: www.shs-frk.at    ©Be

Besuch in der Gemeindebücherei

Wieder einmal war es soweit! Wir machten uns auf den Weg in die Bücherei. Frau Heller und Frau Haas hatten sich für uns Zeit genommen. Zuerst hängten wir unsere Steckbriefe auf. Dann ging es an die Arbeit. Wir sollten verschiedene Aufgaben zum Thema Bücherei lösen. Gemeinsam schafften wir das aber sehr schnell. So hatten wir noch genügend Zeit, um in den neuen Büchern zu schmökern. Zum Schluss gab es eine besondere Überraschung: Anna bekam einen Gutschein für eine Pizza. Sie hat es geschafft, seit den Ferien 20 Bücher zu lesen! Super!

      

    

       

                 

 

      

        

 © Be

Am 4.Oktober, Namenstag des Hl. Franz von Assisi, feiern wir den Welttierschutztag.

Aus diesem Anlass hatten wir in der 3. Klasse besondere Gäste. Es besuchten uns die Vierbeiner von Lena und Florian, Blacky und Ria, Maximilians Wellensittich Zwitschi, Jasmins Katze und Annas Schildkröte. Martin brachte zur Erinnerung ein Bild von Snoopy mit.

 

                                       

                                          

 

                                                                  

  

©Be

Verkehrserziehung in der Verkehrswirklichkeit

Die Schülerinnen und Schüler der 4. Stufe absolvierten den ersten Teil der Vorbereitung für die freiwillige Radfahrprüfung. Unter der Anleitung der beiden Inspektoren von der zuständigen Polizeiinspektion Frauenkirchen übten sie das Abbiegen nach rechts und das anspruchsvollere Abbiegen nach links. Auch eine kurze Unterweisung in die Bedeutung der wichtigsten Verkehrszeichen durfte nicht fehlen. Im Frühjahr werden sich die SchülerInnen im Sachunterricht  auf die theoretische Prüfung vorbereiten. Dann gibt es ein Wiedersehen mit den Polizisten, wenn sie im Mai die praktische Prüfung ablegen.

                 

             © Be

Es gibt frischen Apfelkuchen!

Leider fiel die heurige Apfelernte sehr, sehr mager aus. Es gab keinen einzigen Apfel zu ernten. Doch Christina brachte uns Äpfel aus ihrem Garten mit. Nun stand einem Apfelkuchen nichts mehr im Weg.

             

Das Essen des Apfelkuchens ging dann so schnell, dass keine Zeit mehr war für Fotos. Auch in den anderen Klassen haben wir Kostproben verteilt.

©Be

 

Waidmanns Heil!

Am 2. Oktober luden die Jäger der Gemeinde alle Kinder unserer Schule zu einer Exkursion im Revier ein. Gemeinsam mit den Jägern (Herr Lang, Herr Böhm und Herr Gelbmann) machten wir uns nach einem Gruß mit dem Jagdhorn auf den Weg. Erste Station war die "Gansl-Lacke", wo die Jäger Präparate aufgebaut hatten. Außerdem durften die Kinder die Enten  füttern. Besonders begeistert waren die SchülerInnen von Pick, dem Hund von Herrn Böhm. Pick zeigte, wie folgsam und gut trainiert er ist. Immer wieder verblüffte er uns mit seinem Können.

Gerade rechtzeitig, bevor es stärker zu regnen begann, stiegen wir alle in den Jagdwagen ein, der schon bereitstand. Ein eigener Chauffeur fuhr mit uns durch das Revier und brachte uns zur nächsten Station. Dort wartete schon Herr Bors auf uns. Auch er hielt viele Präparate, Futterproben und Informationen für uns bereit. Nach einer Jause mit frischem Gebäck fuhren wir weiter. Auch im Jagdwagen hatten alle viel Spaß. Der nächste Halt erfolgte bei der Hubertus-Kapelle, die von den Jägern selbst erbaut worden war. Herr Böhm blies auf seinem Jagdhorn eine letzte Melodie, dann waren wir unterwegs zum Grillplatz. Dort erwartete uns schon ein reichhaltiges Buffet, dass Michaels Mama, Frau Gelbmann-Husz, mit vielen fleißigen Helfern vorbereitet hatte. Nach dem Essen blieb noch Zeit zum Umhertoben, was alle Kinder weidlich ausnützten. Zu guter Letzt wurden wir mit dem Jagdwagen zurück ins Dorf gebracht.Es war ein wunderschöner Tag!

Waidmanns Dank!    

       

        

         

           

                                   ©Be   

SCHULJAHR 2012/13 ^^^^^^^^^^^^

Schulschluss 2011/12

 Alles Gute für euren weiteren Lebensweg!!!

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Die Zauberflöte" in der Wiener Staatsoper

Großes Glück hatten die Kinder der 4. Stufe. Sie wurden für einen Besuch der "Zauberflöte" in der Staatsoper ausgelost. Da die Vorstellung heuer in den Semesterferien stattfand, durften Kinder der 3. Stufe einspringen. Schon die Reise im Zug nach Wien war lustig; noch spannender wurde es dann auf dem Weg zur und in die Staatsoper. Es wimmelte nur so von Kindern, die die Oper entweder gerade verließen oder schon wieder für die nächste Aufführung hineinwollten. Besondere Geduld war bei den Garderoben notwendig. Doch dann ging es schon los. Staatsopernchef Dominique Meyer begrüßte alle Anwesenden und stellte einzelne Musiker mit ihren Instrumenten vor. Unsere Plätze auf dem Boden gleich neben dem Orchester und vor der Bühne waren zwar eng und unbequem( besonders für unsere Frau Lehrer:)), aber dafür waren wir ganz nahe bei den Schauspielern und Musikern. Die Aufführung war ganz einfach toll. Auch die Staatsoper sah mit dem Schmuck des Opernballes vom Tag davor wunderschön aus.

Mit der Zugreise, einem Spaziergang durch die Kärtnerstraße und einem kurzen Abstecher in den Stephansdom sowie einem Mittagessen bei Mc Donalds war das ein Tag, den wir sofort  wiederholen würden.

 

            

   

Bilder folgen

Adventfenster 2011

Auch heuer gestalteten die Kinder der Volksschule ein Adventfenster sowie ein Rahmenprogramm zu dessen Eröffnung. Aufgeführt wurde das Musical "Vater Martin" nach einer Erzählung von Leo Tolstoi. Schon lange vor der Eröffnung arbeiteten unsere Kinder an dem Stück. Die Mühe hatte sich gelohnt, wie viele der Gäste bestätigten. Sie hatten viel Freude an dem Stück, das zu dieser besinnlichen Zeit passte. Wie jedes Jahr sorgten die Mitglieder des Elternvereins nach der Vorstellung für Speis und Trank in einer stimmungsvollen Atmosphäre.

 

 

 

©Be

Herbst 2011- Apfelernte im Schulhof

Endlich war es so weit! Schnell waren die Äpfel geerntet. Dann ging es weiter in die Schulküche. Gemeinsam bereiteten die Kinder alles für das Apfelkompott und die Apfelstrudel vor. Alle waren sich einig: "Es hat köstlich geschmeckt" und "Nächstes Jahr fällt die Ernte hoffentlich reichlicher aus; dann gibt es mehr Kompott und mehr Strudelcheeky                    ©Be

 

************************************************************************************************************************************

wink

Schuljahr 2013/14

 

Wir sind wieder da!!!

     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©Be

 

Gartenbauausstellung Tulln

Ende September besuchten die 2.,3. und 4. Schulstufe die Gartenbauausstellung in Tulln.

Nach einer laaangen Fahrt im Bus(während der wir viel Spaß hatten), kamen wir in Tulln an.

In zwei Gruppen sahen wir viele verschiedene Gärten, bewunderten wir Figuren, die aus Früchten hergestellt waren, spielten Spiele, hatten Spaß auf den Spielplätzen, trennten Müll, untersuchten Lebewesen in Komposthaufen, säten eine Bohne aus,…..und sahen uns Weidentipis an.

Wir hatten viel Spaß!

Vielen Dank an den Elternverein, der die Kosten für diese Exkursion übernommen hat!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie kommt der Samen in die Tüte?

Familie Reiner und Frau Horvath luden uns in die Firma Austrosaat ein, um die Gewinnung von Paprikasamen zu sehen.

Wir sahen die einzelnen Arbeitsschritte und konnten jeden Arbeitsschritt genau beobachten.

Es war sehr interessant!

Vielen Dank der Firma Austrosaat für die gesunde Jause mit Butterbrot, Paprika, Getränken,…

Ein Dankeschön auch an Biancas Eltern und Katharinas Mama für die Einladung!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Comments are closed.